Kategorien
Bewertung Digitalisierung Proptech

Digitalisierung und die Immobilienbranche: Proptech

Proptech ist ein sogenanntes Kofferwort, zusammengesetzt aus Property und Technology.  Knapp beschrieben werden damit technologiebasierte Features und digitale Neuentwicklungen in der gesamten Immobilienbranche umfasst.
Was kann Proptech nun im Bereich Immobilienvermittlung, was sind die Vorteile für Kunden und Makler?

Die Vorteile für Kunden, wenn Immobilienmakler Proptech-Features einsetzen, sind vielfältig, – hier einige Beispiele:

– Werteinschätzung:
Seit ca. 10 Jahren hat die Menge an brauchbaren Daten zur Wertermittlung für Immobilien enorm zugenommen, – Stichwort Big Data. Eine fortschrittliche Wertermittlungs-Software orientiert sich zunächst an verkauften bzw. vermieteten Immobilien ebenso wie an aktuellen Angebotsdaten. Es kommt in weiterer Folge Artificial Intelligence zum Einsatz um die richtige Gewichtung zu finden und somit diese softwarebasierte Lösung sehr nahe an einen realistischen Verkehrswert heranzuführen.
Allerdings kann die Software nur interpretieren was sie weiß: Details über den Zustand eines Hauses oder die Lage einer Wohnung im Haus können den Wert einer Immobilie erheblich beeinflussen, ebenso eine eventuell geplante Wärmeschutzfassade, sehr hohe oder günstige Betriebskosten, Sanierungsrückstau etc.. Hier ist die Konsultation von Spezialisten für den Feinschliff der Einschätzung auf jeden Fall zu empfehlen.

– Kommunikation:
Einfache Tools beschleunigen Abläufe und sparen Zeit.
Beispiele: Automatische Terminbuchungen via Buchungstools, gemeinsames Prüfen von Dokumenten und Unterlagen mittels Screensharing in Online-Meetings oder jederzeitige Verfügbarkeit von Unterlagen, die via Cloudlösungen oder virtuelle Datenräume abrufbar sind.

– Objektpräsentation:
360° Touren und Live-Videobesichtigungen sind seit den diversen Corona-Massnahmen etabliert und vor allem für auswärtige Kunden zur umfassenden Vorinformation wichtig.

– Objekttracking:
Wenn Sie eine Immobilie zu vermieten oder zu verkaufen haben, können Sie jederzeit abrufen, wie die Vermarktung vorangeht. Die Anzahl der absolvierten und geplanten Besichtigungstermine, ausführliches Kundenfeedback, Infos über eventuell geplante Anbot und weiteres stehen jederzeit zum Download bereit.

– Sicherheit:
Spätestens bei Miet- und Kaufanboten werden heikle Daten ausgetauscht und Unterschriften geleistet. Um den Ablauf einerseits zu erleichtern, andererseits sicherer zu gestalten, sind verschlüsselte Lösungen für digitale Unterschriften im Einsatz, auch streng gesicherte virtuelle Datenräume kommen mehr und mehr zur Anwendung. Notare und Anwälte wenden diese Lösungen zunehmend an. So gab es bereits einen komplett digitalisierten Immobilienverkauf in Österreich inklusive Notarstermin online und Beglaubigung der Unterschriften via Screensharing.

Die Kanzlei verwendet seit einiger Zeit oben beschriebene Tools mit Erfolg, – so z.B: für Werteinschätzung die hochwertige Software von Sprengnetter, PriceHubble und dem DatenforumZT.
Online-Meetings können mit mehreren Anbietern abgehalten werden (Zoom, Skype, Google-Meet).
360°Touren und Live-Video-Besichtigungen, Objektracking, sowie verschlüsselte Verfahren für digitale Unterschriften (von HelloSign) sind ebenfalls verfügbar und werden stark nachgefragt.

Wollen Sie Näheres wissen?
Gerne unter:
+43 660 216 70 33
office@ar-immobilien.at
oder Sie buchen einen Termin direkt: https://calendly.com/arimmo/beratung
Ein erstes Infogespräch ist kostenlos und unverbindlich.